Gruppenausstellung

vom 20. Oktober 2017 bis 15. Dezember 2017

Ort:  LICHTHAUS Kulturcafé & Kollektiv
Dreyhauptstr. 3 | 06108 Halle (Saale)

Ars Moriendi – die Kunst des Sterbens

Wenn wir uns auch zu Lebzeiten schon mit dem Tod auseinandersetzen und ihn enttabuisieren könnten, wäre ihm vielleicht einiges von seinem Schrecken genommen. Die mittelalterliche und frühneuzeitliche Gesellschaft hat die ars moriendi – die Kunst des Sterbens – auch im Bild thematisiert. Wir fragen nach der Bedeutung dieses Bildthemas in der heutigen Kunst und haben mit unserem Ausstellungsvorhaben 13 Künstlerinnen aus Halle, Leipzig und Berlin angeregt, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Beteiligte Künstlerinnen:

Angelika Himburg, Halle; Sibylle Mundt, Halle; Doris Behm, Halle, Claudia Klinkert, Halle, Carola Helbing-Erben, Berlin, Rita Zepf, Berlin, Friderike Nottrott, Halle; Yvonne Most, Halle, Louise Walleneit, Leipzig, Judith Weckerlein, Halle, Christin Müller, Halle, Barbara Thieme, Potsdam; Viola Vassilieff, Berlin.

Öffnungszeiten der Ausstellung im Lichthaus Halle:

Montag Geschlossen; Dienstag 09:30–12:00; Mittwoch 14:00–18:00; Donnerstag 14:00–18:00; Freitag 14:00–18:00; Samstag 14:00–18:00; Sonntag Geschlossen

Reader-FKT-2017

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotografien von Yvonne Most

Advertisements