Abschlusskonzert der 23. FrauenKulturTage

Samstag, 10. November 2018

Nica’s Dream… ein Abend, der großartigen Jazz-Mäzenin Pannonica de Koenigswarter gewidmet

Abschlusskonzert der 23. FrauenKulturTage

Ort: Stadtmuseum Halle, Große Märkerstraße 10, 06108 Halle (Saale)

Beginn: 20 Uhr

Sie ließ ihren Botschaftergatten mit den 5 Kindern wegen eines Musikstückes zurück, um sich dem Jazz zu widmen. Ihr Mäzenatentum lebte sie nicht nur als Geldgeberin, wie sie es bei ihren weiblichen Vorfahren in der Rothschildfamilie miterlebt hatte. Sie tätigte ebenso Lebensmitteleinkäufe oder organisierte Beerdigungen. In Ihrem Appartement in New York starb der berühmte Saxophonist Charlie Parker, für den Pianisten Thelonius Monk wäre sie ins Gefängnis gegangen. Im rassistischen New York der 50er und 60erJahre war sie trotz ihrer Nobless Diffamierungen ausgesetzt, aber sie stand zu ihren Freunden. Ihre erwachsene Tochter erlebte Gleiches, als sie mit ihren dunkelhäutigen Freunden aus dem Auto heraus verhaftet wurde. Nica inspirierte die Jazzmusiker New Yorks, deren Verehrung spiegelt sich in Kompositionen wider, die für sie geschrieben wurden. Ohne sie gäbe es in der Entwicklung des Jazz eine Lücke……

Besetzung: Cornelia Thiele – Schauspiel/Textbearbeitung, Florian Zeller – Piano, HyunKyung John Kim – E-bass, Viola Michaelis – Vocals/Idee

Eine Kooperation mit dem Freundeskreis Leopold-Zunz-Zentrum und dem Stadtmuseum Halle

Die Veranstaltung findet auch im Rahmen der Jüdischen Kulturtage vom 14.10. – 10.11.2018 statt.

Nicas Dream im Auto. Urheber Tina Wagner
Nicas Dream im Auto. Urheber Tina Wagner
Advertisements